6. Spieltag
Cosmos United vs. SC Schlaff Berlin e.V 2:7
Bericht
Am heutigen Abend ging es einmal mehr gegen Cosmos United. Uns war klar das es einer der schwereren Gegner in unserer Liga ist.

Dementsprechend wurde klar angesagt das die Zweikämpfe gesucht und angenommen werden soll und auch das wechseln öfters passieren muss.

Es begann mit einer guten Torchance für uns die leider nicht genutzt wurde. Kurz danach hat die Heimmannschaft eine gute Chance die nicht genutzt wird. Danach fing wieder einmal eine Diskusion auf dem Platz an. In den ersten 10 bis 15 Minuten ging es hin und her es war noch kein Übergewicht für eine Mannschaft zusehen. Dann begann Cosmos mehr druck auf zubauen und machten in der ersten Halbzeit drei Tore. Wobei man erwähnen muss das es mindestens ein Tor nicht hätte sein dürfen, aber wir schlafen halt gerne.
Wir hatten auch drei vier gut gespielte Angriffe, leider wie immer sieht man den komplett frei stehenden Mitspieler nicht und schadet so der Mannschaft.

Es ging in die Halbzeit. Hier würde das positive erwähnt und dran appelliert dies doch weiter zuführen und das Wechseln in der zweiten Hälfte zu intensivieren.

Es ging munter los wieder zehn Minuten wo wir mitspielten dann das 4:0 für Cosmos. 
Kurz da drauf schafften wir es auf 4:2 zu verkürzen. Was danach passierte kann man als Arbeirsverweigerung , Egosimus oder einfach nur Scheiße betiteln. Wir fingen uns noch 3 Treffer so das wir 7:2 vom Platz gingen.

Was aber schlimmer als das Ergebnis war. Ist das man nicht Kollegial gespielt und gearbeitet hat. Das wieder mehr gemotzt als gespielt wurde. Und das man immer Fehler bei anderen sucht und nie bei sich selbst. 

Wir hoffen das dies der Tiefpunkt unserer Saison gewesen ist und wir nun wieder anfangen Fussball zu spielen und das zusammen jeder miteinander . Das man sich eingestehen muss das es niemanden gibt der ein Spiel durch spielen kann und somit rechtzeig von alleine vom Platz zum wechseln kommt. Und das auch wen es gut läuft.
Das man anfängt den Kopf zugeben und seine Mitspieler wieder sucht und anspielt. 

Wir alle wollen Erfolg haben dafür muss man aber mehr leisten als ab und an mal ein Spiel zu bestreiten. Auch kann man verlieren aber dann mit gehoben Hauptes.

Also Jungs einfach mal auch seine eigenen Fehler eingestehen und für das Team alles geben.


Vincent

« zur Übersicht