5. Spieltag
SC Schlaff Berlin e.V. vs. BSG KANOLD 4:6
Bericht

Wir (aka das Team und alle anwesenden) planten heute 3 Punkte gegen Kanold ein, zumal die letzten Spiele immer für uns ausgingen. Gefühlt, war es jedoch eine andere Besetzung als sonst die Bekannten.

Wir begannen auch ganz gut mit dem Spiel und setzen den Gegner unter Druck, waren jedoch durch Konter und normale Angriffe extrem unter Druck. Die Chancen hatten wir, die Tore machten wir nicht, der Gegner schon. Vor allem so simple und einfache Spielzüge, schön für den Gegner, schlecht für uns. Normalerweise wollen wir genauso spielen.

Wir gingen mit 0:1 in Rückstand konnten ausgleichen und gingen durch völlig unnötige ballverliebte Ballverluste mit 1:3 in Rückstand. Bis zur Halbzeit kamen wir noch auf 2:3 heran.

Vom besprochenen Pressing und die Männer beim ersten Ball stören, war nur phasenweise etwas zu sehen. Das ging es in Hz2 zu ändern. Halbzeit 1 war sicher nicht schlecht, nur ohne die Torausbeute.

Nachdem Wechsel hätten wir zunächst die drangphase. Kanold ließ sich nicht verunsichern und sie spielten ihren Stiefel mit gefährlichen Vorstößen und ruhiges Passspiel aus der Abwehr eiskalt herunter und wir konnten zwar noch auf 3:4 angleichen, jedoch es nicht drehen. Die letzten Konter und eiskalten Abschlüsse, waren dann mit 4:6 für uns besiegelt.

Heute war es eine gefühlte Fehlpassqoute von 30%, der schlechtere freie Mann wurde zu häufig angespielt und vor dem Tor einfach nicht der Abschluss gesucht. Es steht nunmal noch eine Abwehr und ein Torwart da und man kann den Ball nicht reintragen ins diese eckige Aluding.

Wir haben das Fußballspielen teilweise eingestellt, haben zu hoch verteidigt, unnötige Ballverluste, zu wenige saubere Abspiele gehabt und den Ball ins Tor tragen wollen. Solche Spiele gewinnst du dann auch mal, aber nicht gegen Kanold, welche sich heute clever angestellt haben und verdient die Punkte mitgenommen haben, leider.

Yoshi

« zur Übersicht