7. Spieltag
SC Schlaff Berlin vs. NK Bugojno 3:2
Bericht
Nach einem kuriosen und umstrittenen Spiel gewinnt der SC Schlaff relativ unverdient gegen NK Bugojno . Wir stehen tief und relativ kompakt; der Gegner greift entschlossen an, ohne aber durchzukommen: ein typisches Konterspiel. Eine Chance reicht uns aus: schnelle Kombination über den rechten Flügel, präziser Pass in die Gasse, 1:0. Bitter für die Gäste, die kurz vor der Pause das Spiel erobern und von der Passivität der Abwehr profitieren um einen verdienten Ausgleich zu schaffen. Nach der Pause dominiert NK Bugojno das Spiel und kommt nach einer Einzelaktion ihres gefährlichsten Spielers in Führung. Als wir den Tiefpunkt unserer Leistungen erreicht haben, passiert aber eine unerwartete Wendung: David kommt aus dem Mittelfeld raus und katapultiert den Ball unter die Latte, gleichzeitig verliert NK Bugojno die Nerven und bringt sich selbst aus dem Konzept. Ein Spieler sieht gelb-rot wegen meckern. Dadurch öffnen sich Räume von denen wir profitieren. Roger riecht den gegnerischen Fehler, erobert einen Ball im Strafraum und platziert das Siegtor. Der Gegner hätte ein besseres Ergebnis verdient, dennoch kann hervorgehoben werden, dass wir eine starke Moral und eine effiziente Strategie an den Tag gelegt haben.
Julien
« zur Übersicht