10. Spieltag
SC Schlaff Berlin vs. Titan e.V. 2:2
Bericht

Mit starker Leistung in die Winterpause

Der SC Schlaff Berlin e.V. empfing zum letzten Spiel vor der Winterpause den Titan e.V.. Titan als Tabellen-Zweiter musste sich in der laufenden Saison nur dem Ersten, R.-W. Hellersdorf geschlagen geben und der SC Schlaff, zwar mit Problemen gestartet, konnte eine Serie von 4 gewonnen spielen in Folge vorzeigen. Eine spannende Ausgangslage, die nach einem überaus fairen und freundschaftlichem, aber kräfteraubenden Spiel mit einem für beide Seiten unbefriedigenden, aber verdienten 2:2 unentschieden endete.

 

Obwohl der SC Schlaff als Außenseiter in diese Partie startete, zeigte sich die Elf selbstbewusst und mit einer Routine, die am Anfang der Saison noch gefehlt hat. Die Spieler des Titan e.V. waren an vielen Stellen zwar spielerisch und läuferisch überlegen, fanden aber keine Lücke in der Tief und strukturiert stehenden Aufstellung des SC Schlaff. Die Heimmannschaft zeigte von Anfang bis Ende des Spiels ein starkes Engangement, Laufbereitschaft und Zweikampfwillen. Vor allem bei Standardsituationen bestand immer wieder Gefahr für das Tor von Titan. So führte auch ein verlängerter, hervorragend geschossener Freistoß zur 1:0 Führung für den SC Schlaff. Gegen Ende der ersten Halbzeit drückte Titan nocheinmal ordentlich auf den Ausgleich und hatte nun auch Chancen. Mit dem Glück des Tüchtigen konnte die Führung aber mit in die Halbzeit genommen werden.

 

Die zweite Hälfte begann etwas ruhiger. Beide Mannschaften hatten Kräfte gelassen. Mit fortschreitendem Spielverlauf wurde der SC Schlaff sicherer und die Spieler des Titan e.V. zunehmend ratlos, da die Schlaff-Spieler weiter unermüdlich arbeiteten und sich selten zu Fehlern hinreißen ließen. Erst eine Einzelaktion, bei der sich ein Titan-Spieler auch von 3-4 Gegenspielern nicht vom Ball trennen ließ, sorgte nach einem Pieke-Schuß im Sechzehner für den 1:1 Ausgleich. Die Spieler des SC Schalff haten aber Siegerluft geschnuppert und wollten dieses Spiel nun mit nicht weniger als 3 Punkten auf der Habenseite beenden. Die Köpfe blieben oben, die Körpersprache sagte Angriff und tatsächlich konnte eine weitere Standardsituation, dieses Mal eine Ecke zur erneuten Führung, dem 2:1 genutzt werden. Das Spiel näherte sich dem Ende und mit ihm nun auch unweigerlich die Kräfte beider Mannschaften, die hier alles aufboten was sie hatten. 10 Minuten vor dem Ende der Partie konnte ein zunächst parierter Fernschuß von Titan, auf der Grundlinie noch einmal aufgenommen und vor das Tor gebracht werden, wo sich ein Angreifer durchsetzen und den 2:2 Endstand erzielen konnte.

 

Am Ende steht ein Unentschieden, welches durchaus in Ordnung geht und mit dem beide Mannschaften im Endeffekt auch Glücklich sein könnten, da das Spiel an allen Stellen offen war. Zufrieden war mit dem Ergebnis allerdings keine Mannschaft. Titan hatte sich mehr erhofft und war Spielerisch auch gewitzter und der SC Schlaff hätte beinahe mehr als eine kleine Sensation zustande gebracht, indem eine der beiden in der Tabelle weit abgeschlagen vorne stehenden Mannschaften besiegt worden wäre.
Trotzdem kann der SC Schlaff zufrieden und mit 5 Spielen ohne Niederlage in Folge in die Winterpause gehen und die Weihnachtszeit besinnlich genießen. Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr an alle.

 

Benjamin

« zur Übersicht